Lizenzangebote

Universal Database of Russian Islamic Studies

Die Digitale Kollektion enthält insgesamt zehn Zeitungen und Fachzeitschriften zum Islam bzw. islamischem Leben in Russland.

Universal Database of Russian Islamic Studies

 

Inhalt

Forschende, die zu Musliminnen und Muslimen und dem Islam in Russland, dem Kaukasus und Zentralasien arbeiten, können mit der Universal Database of Russian Islamic Studies über ein Webportal auf hochaktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen und journalistische Nachrichten, welche in Deutschland bislang nur schwer erreichbar waren, bequem zugreifen. Die Datenbank geht teilweise bis in das Jahr 2007 zurück und wird kontinuierlich um die neuesten Artikel erweitert.

Folgende islamwissenschaftliche Zeitschriften sind enthalten:

  1. Islam v sovremennom mire;
  2. Islamovedenie;
  3. Minaret Islama;
  4. Islam v stranach Sodružestva Nezavisimych Gosudarstv.

Folgende Zeitungen sind enthalten:

  1. As-Salam;
  2. Islamskij vestnik;
  3. Medina al‘ Islam;
  4. Minbar Islama;
  5. Poslanie / Riselet;
  6. Zori Islama.

Nähere Angaben zu den Inhalten der Zeitschriften und Zeitungen finden Sie im entsprechenden Blogbeitrag auf OstBib (siehe dazu den Link in der rechten Spalte).

Alle Ausgaben der digitalen Kollektion können im Volltext in kyrillisch und als Transliteration durchsucht werden, auch das Browsen in den einzelnen Ausgaben der Datenbank ist möglich. Einzelne Seiten können im Originallayout als PDF heruntergeladen werden.

 

 

Zugangshinweise

Das Angebot ist deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten über das System der Nationallizenzen zugänglich. An wissenschaftlichen Bibliotheken und Forschungseinrichtungen greifen Nutzer darauf ohne spezielle Anmeldung zu. Interessierte ohne Zugang über eine Heimatinstitution können sich für einen privaten Zugang registrieren, sofern sie ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland nachweisen. Bitte folgen Sie dazu unter https://www.nationallizenzen.de/ind_inform_registration den einzelnen Anmeldungsschritten. Nach erfolgter Registrierung werden zeitnah per Post die persönlichen Zugangsdaten zu allen Nationallizenzen versandt, für die sich der Nutzer registriert hat.

Der deutschlandweite Zugriff wird im Rahmen des Fachinformationsdienstes (FID) Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa an der Bayerischen Staatsbibliothek sowie des FID Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien an der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt Halle/Saalemit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht.

Erfahren Sie mehr:

Lesen Sie unseren Blog-Artikel zu der Quellensammlung!

OstBib-Blog

Fragen

Sie haben Fragen zum Zugang oder zur Nutzung der lizenzierten Datenbanken? Wenden Sie sich an die Osteuropaabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek.

* Pflichtfeld