Lizenzangebote

Integrum World Wide

Die größte Volltextdatenbank Russlands und der GUS-Staaten

Integrum World Wide

 

Inhalt

Integrum World Wide ist die größte Volltextdatenbank Russlands und der GUS-Staaten mit derzeit über 360 Millionen Dokumenten. Die elektronischen Volltexte in russischer und englischer Sprache haben ihren Schwerpunkt in den Bereichen Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Enthalten sind u.a. stündlich aktualisierte Texte aus der russischen und englischen Presse (regionale und überregionale Zeitungen und Zeitschriften, Monitor-Dienste von Fernsehen und Radio, Presseagenturen), Statistiken (Goskomstat), Gesetzestexte, Regierungsveröffentlichungen, Patentschriften (Rospatent), schöne Literatur, bibliographische Datenbanken der Russischen Akademie der Wissenschaften (INION), Internetquellen, Adress- und Telefonbücher, Gelbe Seiten u.v.m.


Zugangshinweise

Der Zugang zu dem lizenzpflichtigen Angebot wurde durch den Fachinformationsdienst (FID) Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa an der Bayerischen Staatsbibliothek sowie FID Slawistik an der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft gemeinschaftlich erworben.

Als Angehöriger z. B. einer Universität können Sie in der Regel eine vorhandene institutionelle Anmeldung nutzen. Dieses Verfahren ermöglicht an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken einen einfachen Zugriff ohne spezielles Login. Falls Ihr Rechner sich nicht im Campusbereich Ihrer Heimatinstitution befindet, sollten Sie sich vor Ort nach weiteren Möglichkeiten des Zugangs erkundigen (z. B. lokales Login).

Interessierte ohne Zugriffsmöglichkeit über eine Heimatinstitution können sich für einen privaten Zugang registrieren, sofern sie ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Nach erfolgter Registrierung erhalten Sie zeitnah per Post Ihre persönlichen Zugangsdaten.

Registrierung

 

Fragen

Sie haben Fragen zum Zugang oder zur Nutzung der lizenzierten Datenbank? Wenden Sie sich an die Osteuropaabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek.

* Pflichtfeld