Lizenzangebote

The Chernobyl Files. Declassified Documents of the Ukrainian KGB

Digitale Quellensammlung mit ukrainischen und sowjetischen Regierungsdokumenten zur Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

The Chernobyl Files

 

Inhalt

Die digitale Quellensammlung enthält knapp 130 digitalisierte Geheimdienstberichte und Unterlagen des KGB, sodass insgesamt über 500 Dokumentseiten vorliegen und im Volltext durchsucht werden können. Die enthaltenen Archivalien wurden erst kürzlich für die Öffentlichkeit freigegeben und erlauben hoch interessante Einblicke in die Entscheidungsprozesse ukrainischer und sowjetischer Regierungsstellen im Zusammenhang mit dem Bau und dem Unglück des Nuklearreaktors. In den Dokumenten aus den Jahren 1971 bis 1991 wird beispielsweise deutlich, dass beiden Regierungen die Schwächen des Reaktordesigns bekannt waren.

 

Zugangshinweise

Das Angebot ist deutschlandweit und an deutschen Auslandsinstituten über das System der Nationallizenzen zugänglich. An wissenschaftlichen Bibliotheken und Forschungseinrichtungen greifen Nutzer darauf ohne spezielle Anmeldung zu. Interessierte ohne Zugang über eine Heimatinstitution können sich für einen privaten Zugang registrieren, sofern sie ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland nachweisen. Bitte folgen Sie dazu unter https://www.nationallizenzen.de/ind_inform_registration den einzelnen Anmeldungsschritten. Nach erfolgter Registrierung werden zeitnah per Post die persönlichen Zugangsdaten zu allen Nationallizenzen versandt, für die sich der Nutzer registriert hat.

Der deutschlandweite Zugriff wird im Rahmen des Fachinformationsdienstes (FID) Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa an der Bayerischen Staatsbibliothek mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht.

Erfahren Sie mehr:

Lesen Sie unseren Blog-Artikel zu den Quellensammlungen!

OstBib-Blog

Fragen

Sie haben Fragen zum Zugang oder zur Nutzung der lizenzierten Datenbank? Wenden Sie sich an die Osteuropaabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek.

* Pflichtfeld