Vorübergehende Serviceeinschränkung

Aufgrund der Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2 (Corona-Virus) ist die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) ab Dienstag, 17. März 2020, bis auf Weiteres geschlossen.

Während dieser Zeit können leider auch keine Medien aus der Osteuropasammlung per Fernleihe bestellt werden. Kopienbestellungen über den Dokumentlieferdienst subito sind jedoch weiterhin möglich.

Auch unsere Online-Services stehen Ihnen weiterhin frei zur Verfügung –  darunter ca. 60.000 digitalisierte Bücher der Osteuropasammlung, zahlreiche E-Books und E-Zeitschriften sowie lizenzierte Datenbanken, Quellensammlungen und Analysetools. Sollten Sie bisher keinen Zugriff auf diese Medien gehabt haben, können Sie sich zunächst für die Dauer der Schließung ein Benutzerkonto an der Bayerischen Staatsbibliothek im vereinfachten Zulassungsverfahren anlegen lassen. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, die digitalen Services und die elektronischen Medien standortunabhängig zu nutzen.

Informationen zum vereinfachten Zulassungsverfahren

Zu den lizenzierten Angeboten

Zu den digitalisierten Büchern

 

Nutzen Sie auch unseren Wunschbuch-Service, über den Sie uns jetzt schon für die Zeit nach der Wiedereröffnung der BSB Bücher, Zeitschriften oder Webinhalte zur Erwerbung, Digitalisierung und Archivierung vorschlagen und zur Fernleihe vormerken können.

Zum Wunschbuch-Service

 

Wir hoffen, die Einschränkungen bald wieder aufheben zu können. Bleiben Sie gesund!