Zeitschrift Südosteuropa: Band 67 (2019), Heft 1 erschienen

"Südosteuropa. Journal of Politics and Society" Heft 1, 2019, mit Beiträgen zu Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien.

Tamara Banjeglav (Rijeka) entfaltet die museale Erinnerungslandschaft in Sarajevo mit Blick auf die Belagerung der Stadt 1992-1995. Agustín Cosovschi (Paris/Berlin) befasst sich mit den Entwicklungen der kroatischen Ethnologie in den 1990er Jahren am Beispiel der zentralen Institution des Fachs, des Institute of Ethnology and Folklore Research in Zagreb. Andrew Hodges (Regensburg) schreibt über seine anthropologische Feldforschung in Pula (Istrien) im Frühling und Sommer 2018, einem Moment eskalierender Arbeitskonflikte in der Schiffswerft Uljanik. Armina Galijaš (Graz) gewährt detaillierte Einblicke in das Leben von Migranten und Flüchtlingen aus dem Mittleren Osten in Serbien, die nicht selten als Folge der offiziellen "Schließung" der sogenannten Balkanroute im März 2016 im Land geblieben sind. In der Offenen Sektion zeigt Jacqueline Nießer (Regensburg) einen Ausschnitt aus Ihren Forschungen im Rahmen von 'Cultural Opposition – Understanding the Cultural Heritage of Dissent in the Former Socialist Countries (COURAGE)', in deren Kontext sie die Gelegenheit hatte, mit Branka Prpa zu sprechen, eine der wichtigen serbischen Intellektuellen und frühere Direktorin des Belgrader Stadtarchivs.

Die Aufsätze sind teilweise Open Access zugänglich:

https://www.degruyter.com/view/j/soeu.2019.67.issue-1/issue-files/soeu.2019.67.issue-1.xml

Die Rezensionen sind auf recensio.net im Open Access zugänglich:

Recensio.net

 

Inhalt

Tamara Banjeglav
Exhibiting Memories of a Besieged City. The (Uncertain) Role of Museums in Constructing Public Memory of the 1992-1995 Siege of Sarajevo     1-23

Agustín Cosovschi
Doing Science in Futureless Times. War, Political Engagement, and National Mission in Croatian Ethnology during the 1990s     24-49

Andrew Hodges
Psychic Landscapes, Worker Organizing and Blame. Uljanik and the 2018 Croatian Shipbuilding Crisis     50-74

Armina Galijaš
Permanently in Transit. Middle Eastern Migrants and Refugees in Serbia     75-109


INTERVIEW
Jacqueline Nießer
Freedom of Culture in and after Yugoslavia. An Interview with Branka Prpa     110-128


BOOK REVIEWS

Monika Palmberger, How Generations Remember. Conflicting Histories and Shared Memories in Post-War Bosnia and Herzegovina
(Tamara Trošt)     129-131

Florian Bieber / Dario Brentin, eds, Social Movements in the Balkans. Rebellion and Protest from Maribor to Taksim (Christel Zunneberg)     131-134

Renaud de la Brosse / Mato Brautović, eds, Reporting the Attacks on Dubrovnik in 1991, and the Recognition of Croatia (Astrea Pejović)     135-137

Murad Ismayilov / Norman A. Graham, eds, Turkish-Azerbaijani Relations. One Nation – Two States? (Orel Beilinson)     137-139

Kristen Ghodsee, Red Hangover. Legacies of Twentieth-Century Communism (Dora Komnenović)     139-140