Präsentation: "Überlagerungen. Auf den Tonspuren von Waldram/Föhrenwald"

Der 15. Jahrgang des Elitestudiengangs Osteuropastudien an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg hat in einem einjährigen Projektkurs einen Audioguide entwickelt, der die Dauerausstellung des "Erinnerungsorts BADEHAUS" in Wolfratshausen-Waldram bei München ergänzt. Das Ergebnis wird am 24. Oktober 2019 in München und am 10. November 2019 in Waldram vorgestellt.

© LMU

Unter dem Titel "Überlagerungen. Auf den Tonspuren von Waldram/Föhrenwald" arbeiteten die Studierenden des interdisziplinären Studiengangs unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel und Dr. K. Erik Franzen an Konzept und Umsetzung eines Führers für das Museum.

Am 24. Oktober 2019 werden die Ergebnisse des Projektkurses ab 19 Uhr im Münchner Kulturzentrum "Köşk" der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird eine Audio-Installation zu Gehör gebracht. Außerdem findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Erinnerungsgeschichte im digitalen Zeitalter" statt. Die Band "Caravan" spielt Musik.

Am 10. November 2019 findet am Erinnerungsort die zweite Premiere des Audioguides mit einführenden Worten von Prof. Dr. Martin Schulze Wessel und anschließendem Festvortrag statt.


1. Termin: 24. Oktober 2019, 19 Uhr, Munich – Köşk, Schrenkstraße 8, 80339 München

2. Termin: 10. November 2019 ab 17 Uhr, Erinnerungsort BADEHAUS, Kolpingplatz 1, 82515 Wolfratshausen-Waldram


Die Anmeldung zu beiden Veranstaltungen läuft über: osteuropastudien(at)lrz.uni-muenchen.de

Eintritt frei
 

Erinnerungsort BADEHAUS

Elitestudiengang Osteuropastudien