Digitale Kollektion mit Zeitungen und Fachzeitschriften zum Islam bzw. islamischem Leben in Russland deutschlandweit kostenfrei zugänglich

Die "Universal Database of Russian Islamic Studies" wurde kürzlich gemeinschaftlich von den Fachinformationsdiensten Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa sowie Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft lizenziert.

Titelseite der Zeitschrift „Islam v sovremennom mire“, No. 4, Vol. 14 (2018). © East View.

Knapp über zehn Prozent der russischen Bevölkerung bekennen sich zum Islam – Muslime stellen damit nach orthodoxen Christen die zweitgrößte Bevölkerungsgruppe Russlands dar. Dementsprechend existiert in Russland auch eine lebendige Medien- und Forschungslandschaft mit verschiedenen Zeitungen und Fachzeitschriften zum Islam bzw. islamischem Leben in Russland. Die folgende Auswahl zehn besonders wichtiger Periodika ist nun deutschlandweit kostenfrei verfügbar:

Islamwissenschaftliche Zeitschriften

  1. Islam v sovremennom mire;
  2. Islamovedenie;
  3. Minaret Islama;
  4. Islam v stranach Sodružestva Nezavisimych Gosudarstv.

Zeitungen

  1. As-Salam;
  2. Islamskij vestnik;
  3. Medina al‘ Islam;
  4. Minbar Islama;
  5. Poslanie / Riselet;
  6. Zori Islama.

Alle Ausgaben der digitalen Kollektion können im Volltext in kyrillisch und als Transliteration durchsucht werden, auch das Browsen in den einzelnen Ausgaben der Datenbank ist möglich.

Weitere Informationen und Zugang