Forschungsdaten veröffentlichen

Im Rahmen von OstData arbeiten wir am Aufbau einer Plattform für die Veröffentlichung von Forschungsdaten. Eine erste Version dieses Dienstes planen wir Anfang 2020 in Betrieb zu nehmen. Gerne können Sie sich aber schon davor mit uns in Verbindung setzen, um eine etwaige Publikation vorzubereiten.

Vorteile von Forschungsdatenveröffentlichungen für Forscherinnen und Forscher sind unter anderem:

  • Systematische Erhebung, Erfassung, Ablage und spätere Abgabe und Sicherung der Daten als Plus für eigene Forschung, da es diese erleichtert und vor Datenverlust schützt;
  • die Sichtbarkeit und Auswirkung der Forschung wird erhöht, das eigene akademische Profil wird akzentuiert;
  • die Nachvollziehbarkeit und Transparenz von Forschungsleistungen verbessert sich;
  • neue Kollaborationen und Netzwerke können entstehen;
  • Fachwissen bleibt erhalten und ermöglicht neue Forschung;
  • knappe Ressourcen können angesichts bereits vorhandener Forschungsdaten besser genutzt werden.

Unabhängig davon, ob Forschungsdaten im Rahmen eines Forschungsprojekts auch veröffentlicht werden, macht es Sinn, sich mit diesem Thema bei der Planung und Durchführung eines Forschungsvorhabens auseinanderzusetzen. Bei heutiger wissenschaftlicher Tätigkeit fallen fast zwangsläufig digitale Daten an, auf deren Grundlage Publikationen mit Forschungsergebnissen entstehen. Der mögliche Verlust von Exzerpten, Literaturlisten oder erstellten Texten zeugt von der Bedeutung einer sicheren Datenspeicherung. Es liegt also im ureigensten Interesse von Forscherinnen und Forschern, sich mit diesem Thema im Vorfeld eines Forschungsprojekts auseinanderzusetzen und sich Gedanken über Dateiablage- und -benennung, Backup-Möglichkeiten und Speicherorte zu machen.

     

    Kontakt

    Bei allen Fragen zur Veröffentlichung von Forschungsdaten können Sie uns gerne kontaktieren:

    * Pflichtfeld